Vergütung Pflegematerial: Bundesrat will einheitliche Regelung

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 6. Dezember 2019 einen Vernehmlassungsentwurf zum Thema Pflegematerial verabschiedet.

Der Bundesrat will eine schweizweit einheitliche Vergütung für das Pflegematerial einführen. Künftig sollen die Krankenversicherer die Finanzierung des Pflegematerials unabhängig davon übernehmen, ob die Anwendung direkt durch Patientinnen und Patienten, eine nichtberuflich mitwirkende Person oder eine Pflegefachperson erfolgt. Diese Regelung soll im Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) verankert werden.

Medienmitteilung Bundesrat

Zurück